Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 67)
  • Autor
    Beiträge
  • #3102 Zitat
    McNamara
    Verwalter

        Alles gut, niemand wurde angegriffen und verletzt.
        Tanja und ich kommen halt aus sehr modernen Gebieten bzw. Branchen. Tanja aus den Informationswissenschaften und ich aus der Informatik. Die Sprache dort ist halt von Anglizismen durchseucht und manchmal werfen wir auch hier damit rum. Und wenn man(n) dann auch noch Tanja das Wiki-Prinzip erklären will, dann kann es halt auch mal sein, dass ein kleiner Vortrag zurück kommt.
        Bezgl. meines Begriffs „Freemium“, den du wahrscheinlich meinst: Dabei handelt es sich quasi um ein Geschäftsmodell für (meistens) eine Dienstleistung. Der Dienst ist dabei bis zu einem gewissen (Zeit-)Punkt gratis für den Nutzer. Soll der Dienst darüber hinaus genutzt werden, muss eine Gegenleistung erbracht werden. Meistens in Form von Geld. Bei dem von mir ins Spiel gebrachten Modell eher Nutzerinteraktion.
        Manchmal gehe ich halt davon aus, dass solche Begriffe bekannt sind. Viele kennen das Modell halt von Apps auf dem Smartphone, wenn diese grundsätzlich kostenlos ist, man aber z. B. keine Werbung mehr eingeblendet haben möchte. Tut mir Leid, wenn ich dir da mit einem Fremdwort angekommen bin, ich gelobe Besserung. Und wenn ich nochmal mit Fremdwörtern um mich werfe, dann einfach nachfragen (wenn googlen nicht schneller geht) und ich erkläre das ausführlicher. Ich bin kein Autor und wenn ich schreibe, dann eigentlich Quellcode. Ich bitte um Verständnis.

        #3103 Zitat
        Klenzy
        Teilnehmer

            Hoppla, was für eine Welle. Dass wir uns recht verstehen: Das Maddraxikon ist natürlich euer Wiki und das gestaltet ihr so, wie ihr es für richtig haltet. Da will und werde ich euch ganz bestimmt nicht dreinreden. Ich hatte eine Frage, ich habe die gewünschte Information (und noch mehr obendrein) bekommen, und ich habe meine unqualifizierte Meinung abgegeben: das war alles. Danke für eure Zeit und Aufmerksamkeit. Es war ebenso lehrreich für mich wie abschreckend, und nur noch kurz fürs Protokoll: Die diversen Schlagwörter, allen voran das Wiki-Prinzip, habt ihr in den Ring geworfen. Ich sprach von etwas anderem.

            #3104 Zitat
            McNamara
            Verwalter

                @Klenzy Die Diskussion hast nicht du ins Rollen gebracht und die meisten Antworten gehen auch nicht an dich.
                Richtig, du hast „Wiki-Idee“ geschrieben. Meintest du damit etwas anderes? Was ist denn, deiner Meinung nach, die Idee hinter einem Wiki?

                #3105 Zitat
                Felsenpinguin
                Teilnehmer

                    @Klenzy
                    Bitte geh nicht fort. Bitte lass mich und alle anderen hier an Deinen Gedankengängen und Deiner Erfahrung teilhaben. Ich möchte lernen, und Dein Blick von außen ist nach meinem Eindruck genau das, was wir zur Zeit brauchen, um uns klarer über das Maddraxikon und seine Zukunft zu werden. Wir Maddraxikaner stecken zu nah mitten drin. Wir müssen uns hinterfragen. Dabei kannst Du uns helfen, wenn es Dir nicht allzu garstig wird.

                    Alles, was uns helfen kann, die Gefahr von Betriebsblindheit abzuwehren, ist willkommen.

                    #3107 Zitat
                    Felsenpinguin
                    Teilnehmer

                        @McNamara
                        Nein, ich meinte nicht den Begriff „Freemium“, den habe ich verstanden. Sondern ich meinte den Begriff „Buzzword“, auf deutsch schlicht „Schlagwort“. Je nach Sachzusammenhang kann er differenzierte Bedeutungen und Auswirkungen haben.

                        Aber ist letztlich schon in Ordnung. Durch das Recherchieren lerne ich ja ebenfalls, auch wenn dadurch die dafür nötige Zeit dann an anderen Stellen fehlt. Dann ist das eben so. Wenn ich gar nicht mehr klarkomme, melde ich mich und nehme Dein Angebot gerne an.

                        Vielen Dank für Deine Mühe und dass Du nicht eingeschnappt reagierst. Bin erleichtert.

                        #3113 Zitat
                        Klenzy
                        Teilnehmer

                            Ich wüsste nicht, was ich für euch tun könnte. Den Beschluss habt ihr gemeinsam gefasst. Ich bin hier nur Zaungast und jede Einmischung würde Unfrieden stiften. Meine Überlegungen habe ich bereits kundgetan. Ob ich damit richtig liege, kann derzeit niemand sagen. Wer weiß, vielleicht funktioniert das Experiment wie gewünscht? Ich beobachte und lerne.

                            Wie bin ich auf die flapsig hingeworfene Floskel von der „Wiki-Idee der frei zugänglichen Informationen“ gekommen? Die verschiedenen Grade an Offenheit sind in diesem Diskussionsfaden bereits angerissen worden. Es gibt grob vereinfacht zwei gegensätzliche Extreme:
                            1. alle Daten frei zugänglich und änderbar für alle,
                            2. Abschottung nach außen, Lesen und Schreiben nur für ausgewählte Benutzer.

                            Welches von beiden war die Grundidee, welche Aufgabe sollten die ersten Wikis, die Wikipedia und die Mediawiki-Software erfüllen? Die Antwort liegt auf der Hand. Das ist es, was ich gemeint habe.

                            Inzwischen werden Wikis für viele verschiedene Zwecke eingesetzt. Öffentliche Nachschlagewerke ohne jegliche Zugangsbeschränkung gibt es kaum mehr; gibt es sie überhaupt noch? Die Praxis hat gezeigt, dass dort draußen zu viele übelwollende Zeitgenossen unterwegs sind, die jeden noch so gut gemeinten Zweck sabotieren. Selbst im Vorzeigeprojekt Wikipedia gibt es Einschränkungen: Schreiben und ändern darf jeder, aber jede Änderung wird erst nach Begutachtung durch ein Mitglied des inneren Zirkels freigegeben. Das ist völlig legitim, und ebenso legitim ist euer Experiment mit der Abschottung.

                            #3117 Zitat
                            Herbert
                            Teilnehmer

                                Das ist halt die Mentalität in der heutigen Informationsgesellschaft. Zeitungen mussten auch ausweichen auf Onlineformate finanziert durch Werbung. Die Nutzer waren nicht bereit dazu mit der Anzeige von Werbung zu bezahlen und reagierten mit der Nutzung von Adblockern. Die Zeitungsverlage verschwinden deshalb nun mehr und mehr hinter ihre Paywalls. Und darüber wird sicher jetzt auch aufgeregt.
                                Aufwändige arbeitsintensive Dienste können nicht kostenpflichtig sein nur weil es sich um Internetdienste handelt. Warum setzt ihr die Seite also nicht auch hinter eine Paywall über Patreon, bezahlt damit die Kosten für den Betrieb des Maddraxikons und mit dem Rest wird ein Teil des nächsten Fan Treffen finanziert? Mich hättet ihr als ersten Patreon dabei.

                                #3119 Zitat
                                McNamara
                                Verwalter

                                    @Herbert Also eine reine Paywall halte ich für stark übertrieben. Eine Möglichkeit sich von Aktivität im Fandom „freizukaufen“ wäre jedoch sicherlich machbar. Von Patreon bin ich jetzt nicht so der Freund, weil die Gebühren dort meiner Meinung nach recht hoch sind. Da gibt es auch BuyMeACoffee usw. die da günstigere Alternativen im Programm haben.


                                    @Klenzy
                                    Ich bin mir nicht sicher, ob du die Entwicklung der Wikipedia als erstes Wiki mitbekommen hast. Wikipedia bzw. Nupedia wurde in erster Linien von Akademikern für Akademiker eingerichtet. Als Autor musste man sich anfangs sogar mit einer akademischen Mailadresse verifizieren. Siehe auch https://t1p.de/vmoh5
                                    Aber im Grundsatz hast du sicherlich Recht. Das Maddraxikon wird eigene Wege gehen und muss auch mal ausprobieren wie es am besten läuft mit einer solch kleinen aktiven Fanbase. Sehr gerne hätte ich auch so viele andere aktive Fans der Maddrax-Serie um mich herum wie es bei PR der Falls ist, aber da kommt auch zum Tragen, dass die beiden Verlagshäuser Fanarbeit sehr unterschiedlich unterstützen und fördern…

                                    #3125 Zitat
                                    Felsenpinguin
                                    Teilnehmer

                                        @Klenzy
                                        Herzlichen Dank für Deine Bereitschaft, in konstruktiver Kommunikation zu bleiben. Auch als Zaungast. 🙂


                                        @McNamara

                                        Wäre Klenzys Hinweis in #3113 [Zitat:] Selbst im Vorzeigeprojekt Wikipedia gibt es Einschränkungen: Schreiben und ändern darf jeder, aber jede Änderung wird erst nach Begutachtung durch ein Mitglied des inneren Zirkels freigegeben. [Zitat Ende] eine für das MX-Wiki gangbare Möglichkeit?

                                        • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monaten, 2 Wochen von Felsenpinguin.
                                        • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monaten, 2 Wochen von Felsenpinguin.
                                        #3128 Zitat
                                        McNamara
                                        Verwalter

                                            @Felsenpinguin Ja es wäre natürlich machbar. Gesichtet wird bei uns ja schon, auch wenn wir keine Quellenprüfung machen. Aber was soll es bringen, wenn nur noch gesichtete/geprüfte Versionen lesbar angezeigt werden?

                                            #3132 Zitat
                                            Klenzy
                                            Teilnehmer

                                                Das hilft nur gegen Spambots*) und sonstige Schädlinge, nicht gegen exzessive Serverbelastung.

                                                *) Spambot = (u.a.) Programm, das massenhaft Werbung oder anderen unerwünschten Unsinn auf allen möglichen editierbaren Seiten im Internet platziert.

                                                #3141 Zitat
                                                Felsenpinguin
                                                Teilnehmer

                                                    Quellenprüfung machen wir im begrenzten Rahmen des Möglichen doch. Jedoch können wir aus personellen Gründen tatsächlich nicht möglichst zeitnah jeden einzelnen Eintrag prüfen und ggf. anpassen. Deshalb rutscht vieles leider durch und fällt erst später auf, wenn überhaupt.

                                                    Ja, mit solchen Spambots und Vandalismus haben wir hier auch schon Erfahrungen für den Sandsackraum machen müssen …

                                                    Schade, habe meine Hoffnung gerade begraben.

                                                    #3174 Zitat
                                                    McNamara
                                                    Verwalter

                                                        Hoffnung bezgl. was?

                                                        #3178 Zitat
                                                        Felsenpinguin
                                                        Teilnehmer

                                                            Hoffnung, die Lesesperre zum Abblocken von übermäßiger Serverbelastung herausnehmen zu können.

                                                            #3182 Zitat
                                                            McNamara
                                                            Verwalter

                                                                Wie bereits geschrieben – es gibt technische Lösungsmöglichkeiten, z. B. die Einschränkung der Exportfunktion auf nur wenige Seiten pro IP.
                                                                Ich müsste mir nur mal 1-2 Tage Zeit und Lust haben mich damit zu beschäftigen. Aktuell fehlt mir beides.

                                                              Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 67)
                                                              • Das Thema „Seiten mit Lesezugriff ohne Anmeldung“ ist für neue Antworten geschlossen.