• Dieses Thema hat 23 Antworten und 3 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von McNamara.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #2928 Zitat
    McNamara
    Verwalter

      Bei unserem letzten EARDRAX-Treffen am Wochenende wurde unter anderem angesprochen, dass wir die Qualität der Aufnahmen aller Sprecher besser prüfen sollen.
      Dazu wurde auf die folgenden Punkte hingewiesen:

        Wir bleiben auch weiterhin offen für alle Maddrax-Fans – egal wie sie technisch oder stimmlich ausgerüstet sind.
        Auch weiterhin wollen wir keine Castings für Sprecher veranstalten wie es beim JS-„Fan“hörspiel bereits der Fall ist.
        Neue Sprecher, sofern es sich nicht um ausgewiesene Profis mit Referenzen handelt, bekommen für ihr Debut bei uns nach Möglichkeit zuerst eine kleine Rolle mit nur wenigen Takes. Größere Rollen werden nach Möglichkeit nur mit Sprechern besetzt, die bereits in kleineren Rollen bewiesen haben, dass sie ihre Technik im Griff haben.
        Sprachliche Besonderheiten (z. B. Sprachfehler) sind kein Ausschlussgrund. Es gibt genug Charaktere im Maddraxiversum, die auch keine hochdeutsche, dudenkonforme Aussprache besitzen.
        Wer Fehler in den hochgeladenen Aufnahmen von anderen Sprechern erkennt, darf auf die betroffene Aufnahme(n) gerne einen Kommentar mit einem Hinweis setzen. Genau dafür ist diese Funktion da.
      #2982 Zitat
      Felsenpinguin
      Teilnehmer

        Zum Thema Aussprache von Namen:

        An anderen Stellen wurde schon angesprochen, dass wir uns einigen sollten, wie die verschiedenen Namen ausgesprochen werden, so dass sie zumindest in derselben Folge gleich klingen. Der Artikel „Sprache der Wandernden Völker“ im Maddraxikon bietet schon einige Hinweise. Ebenso die diesem Artikel zugrundeliegende Arbeit von Jo Zybell und Michael J. Parrish „Zur Sprache der Europäischen Völker“ kann weiterhelfen. (Leider klappte hier wieder die Verlinkung nicht, so dass Ihr Euch die beiden Artikel im Maddraxikon selbst heraussuchen müsstet.)

        Beispiel Matthew Drax und Maddrax: Name und Spitzname haben eindeutig einen englischsprachigen Hintergrund. Ich selbst erliege oft meiner deutschsprachigen Gewohnheit und muss mich in die englische Richtung einüben.

        Beispiel Meeraka (Nordamerika): In Jo Zybells Artikel steht für „Norden“ — „meera“. In unserer realen deutschen Sprache wird „Amerika“ auf der zweiten Silbe betont: „Amerika“. Im Maddraxiversum bedeutet „Meeraka“ — „Nordamerika“, wobei das Doppel-e im Wortinneren in die Richtung einer gedehnten Aussprache gehen könnte: „Meeraka“ in Anlehnung an „Amerika“. Falls wir uns auf diese Aussprache einigen würden, müssten wir also der Neigung widerstehen, Meeraka auf der zweiten Silbe zu betonen: Meeraka.

        Es gibt noch viele weitere Beispiele. Habe hier einfach mal den Anfang gemacht. Wir könnten hier sammeln und es irgendwann in einem Dokument zusammenfassen. Wie seht Ihr das?

        #2992 Zitat
        McNamara
        Verwalter

          Also ich sehe das mit den Problemfällen eigentlich ganz einfach. Meine Vorgehensweise, wenn ich Aufnehme und einen Problemfall im nächsten Take sehe bzw. schon in der Vorbereitung beim erstmaligen Testlesen hier mal als Beispiel mit Meeraka. Dabei gehe ich davon aus, dass man das komplette Skript vor sich hat. Ich drücke die Tastenkombination „Strg + F“ und gebe in die nun geöffnete geöffnete Suche den Problem-Begriff „Meeraka“ ein. Jetzt gehe ich alle Treffer durch und schaue ob der Begriff irgendwo schon grün markiert wurde. In F21 ist gleich der erste Treffen grün hinterlegt. Jetzt schaue ich mir die Take-Nr. an. Da steht „12-02-Fernaduu“. Jetzt gehe ich unsere Cloud rein und höre mir den bereits aufgenommenen Take 12-02-Fernaduu an und weiß sofort wie er ausgesprochen wird – nämlich so wie er bereits aufgenommen wurde. Erhalte ich bei der Volltextsuche keinen Treffer, erlaube ich mir dagegen nach bestem Wissen und Gewissen den Begriff so auszusprechen wie ich es für richtig empfinde.
          Problem gelöst und der Begriff wird in der ganzen Folge gleich ausgesprochen. 😉

          #2993 Zitat
          Felsenpinguin
          Teilnehmer

            Schon klar, habe ich für meine eigenen Vorbereitungen auch schon so gemacht. Aber mein Gedankengang bezieht sich eben nicht nur auf eine einzige Folge.

            Was ist denn mit den Skripten für Folgen, bei denen das Hörbuch bereits erschienen ist? Angenommen, ein Begriff oder Name taucht in mehreren Folgen auf, aber ein*e Sprecher*in hat nur auf Skript und Audiodateien einer der späteren Folgen Zugriff, möchte aber seinen/ihren Take an frühere Folgen anpassen. Was dann? Dann müsste er/sie erst in der Romanvorlage für die frühere Folge (wenn der Roman denn dem/der jeweiligen Sprecher*in überhaupt vorliegt) suchen, an welcher Stelle der Begriff/Name vorkommt, dann im Hörbuch bis zu der Stelle vorspulen und hoffen, dass genau diese Stelle auch überhaupt im fertigen Hörbuch vorkommt und nicht wegen Bearbeitung/Kürzung entfallen ist.

            #2994 Zitat
            McNamara
            Verwalter

              Ging es weiter oben nicht um die Kontinuität innerhalb einer Folge?

              So verstand ich zumindest „…so dass sie zumindest in derselben Folge gleich klingen.“

              #2996 Zitat
              Felsenpinguin
              Teilnehmer

                Es geht um beides: innerhalb einer Folge und über mehrere Folgen hinweg.

                #2998 Zitat
                McNamara
                Verwalter

                  Da sehe ich genau zwei Möglichkeiten:

                  1. Wenn ich mir unsicher bin bezgl. der Aussprache, einfach einen Kommentar am Rand des Skripts an der betreffenden Stelle machen und mit anderen Leute darüber reden. Die Skripts stehen aktuell bis über F20 hinaus zur Verfügung und die Deadlines sind jetzt auch nicht so, dass wir für eine Diskussion vor der Aufnahme keine Zeit hätten.

                  2. Lautschrift im Maddraxikon einbauen. Wie auch in der Wikipedia können wir im Einleitungssatz zukünftig bei solchen Begriffen eine Lautschrift einfügen. Das würde aber wiederum voraussetzen, dass alle diese Information lesen und verstehen können und sich die Information vor allem besorgen. Im EARDRAX-Projekt hatten wir eine ähnliche Diskussion schon einmal. Da ging es darum, dass am Anfang jedes Skripts mehr Informationen zu den handelnden Charakteren gewünscht wurde. Seitdem setze ich, wo möglich, im Skript Direktlinks in das Maddraxikon bei den Nutzernamen. Mehr Arbeit für mich um anderen was einzusparen? Den Namen des Charakters in die Suche des Maddraxikons einzugeben? Vielleicht wollen wir solche bei der Aussprache problematischen Begriffe dann ebenfalls verlinken? Muss dann halt auch wieder jemand machen. Möglich ist da viel und alle mit Zugriff auf den Folgenordner haben auch den Link zum Skript um Änderungsvorschläge machen zu können.

                  #3542 Zitat
                  Felsenpinguin
                  Teilnehmer

                    Thema Korrekturlesen von Skripten:
                    Da in der Arbeitsumgebung der Bearbeitungsmodus aus verständlichem Grund für Nicht-Skript-Ersteller gesperrt ist, müssten Korrekturen von Rechtschreibung und Grammatik im Vorschlagmodus eingebracht werden. Dafür benötige ich jedoch Nachhilfe. Wäre das bei Gelegenheit bitte möglich?

                    #3543 Zitat
                    McNamara
                    Verwalter

                      Thema Korrekturlesen von Skripten:
                      Da in der Arbeitsumgebung der Bearbeitungsmodus aus verständlichem Grund für Nicht-Skript-Ersteller gesperrt ist, müssten Korrekturen von Rechtschreibung und Grammatik im Vorschlagmodus eingebracht werden. Dafür benötige ich jedoch Nachhilfe. Wäre das bei Gelegenheit bitte möglich?

                      Klar, immer gerne! Heute ab 19 Uhr? Oder müssen wir etwas langfristigeres ausmachen? Ich denke halt in Zoom mit geteiltem Bildschirm wäre das am einfachsten.

                      #3547 Zitat
                      Felsenpinguin
                      Teilnehmer

                        Thema Korrekturlesen von Skripten:
                        Da in der Arbeitsumgebung der Bearbeitungsmodus aus verständlichem Grund für Nicht-Skript-Ersteller gesperrt ist, müssten Korrekturen von Rechtschreibung und Grammatik im Vorschlagmodus eingebracht werden. Dafür benötige ich jedoch Nachhilfe. Wäre das bei Gelegenheit bitte möglich?

                        Klar, immer gerne! Heute ab 19 Uhr? Oder müssen wir etwas langfristigeres ausmachen? Ich denke halt in Zoom mit geteiltem Bildschirm wäre das am einfachsten.

                        Einverstanden, hat sich bewährt. Uhrzeit o.k.

                        #3549 Zitat
                        McNamara
                        Verwalter

                          Thema Korrekturlesen von Skripten:
                          Da in der Arbeitsumgebung der Bearbeitungsmodus aus verständlichem Grund für Nicht-Skript-Ersteller gesperrt ist, müssten Korrekturen von Rechtschreibung und Grammatik im Vorschlagmodus eingebracht werden. Dafür benötige ich jedoch Nachhilfe. Wäre das bei Gelegenheit bitte möglich?

                          Klar, immer gerne! Heute ab 19 Uhr? Oder müssen wir etwas langfristigeres ausmachen? Ich denke halt in Zoom mit geteiltem Bildschirm wäre das am einfachsten.

                          Einverstanden, hat sich bewährt. Uhrzeit o.k.

                          Klasse. Ich erstelle einen Call und schicke dir den Zugang per Mail.

                          #3900 Zitat
                          Felsenpinguin
                          Teilnehmer

                            Das Erstellen von Skripten, Nachbearbeitung von Aufnahmen und die gesamte damit verbundene Organisation kann kaum von einer einzelnen Person allein geleistet werden, sonst käme man zu nichts anderem mehr. Nachdem ich mich nun etwas in das Gegenlesen von Skripten und Gegenhören von Aufnahmen eingearbeitet habe, habe ich mich schweren Herzens entschlossen, vorübergehend meine Aktivität im Maddraxikon einzuschränken zugunsten von EARDRAX.

                            Dabei strebe ich an, erstellte Skripte möglichst frühzeitig gegenzulesen, bevor sie für Aufnahmen freigegeben werden, und hochgeladene Aufnahmen möglichst frühzeitig gegenzuhören, noch bevor sie nachbearbeitet werden.

                            Sobald dieser Stand erreicht ist und ich ihn neben meinen eigenen Sprecherrollen beibehalten kann, werde ich mich wieder öfter im Wiki blicken lassen.

                            #3910 Zitat
                            Loxagon
                            Teilnehmer

                              Aussprache ist eh ein Ding für sich, da sollten wir natürlich im Projekt alle die Namen gleich sprechen.

                              Wenn man da mal ins Perry Forum schaut, gibts da ja gefühlt 10 Meinungen wie man Alaskas Nachnamen Saedaelaere ausspricht.

                              #3926 Zitat
                              McNamara
                              Verwalter

                                @Loxagon: Ich habe keine Ahnung von Perry, aber dafür etwas von Projektmanagement.
                                EARDRAX war von vorneherein als Crowdsourcing Project angelegt, bei dem sich alle gegenseitig kontrollieren. Das Problem ist, dass bisher nur selten Projektteilnehmer andere Projektteilnehmer kontrolliert und Feedback dagelassen haben. Felsenpinguin weiß wie das gemeint ist und macht da aktuell ganz viel. Noch besser wäre es, wenn alle anderen aber auch ungefähr so viele Takes von anderen gegenhören wie sie selbst erstellt und hochgeladen haben. Die Funktionen dafür sind in der Cloud sehr gut vorhanden – sie müssten nur genutzt werden. Von allen.

                                #4083 Zitat
                                Felsenpinguin
                                Teilnehmer

                                  Da für immer mehr Skripte die Rolle des Erzählers auf mehrere Teile = mehrere Sprecher aufgeteilt wird, werde ich ab sofort meine mir selbst gesetzte Aufgabe des Gegenlesens von Skripten noch genauer als bisher nehmen. Dadurch ergeben sich manchmal auch noch Änderungen kurz vor dem Einsprechen, sofern sie im Vergleich mit der Druckausgabe sinnvoll sind. Sehr oft drücke ich anderthalb Augen zu, wenn es passt. Manchmal passt es nicht; dann eben gehe ich so vor, wie ich es für ein solch anspruchsvolles Projekt wie EARDRAX für angemessen halte. Manchem mag das übertrieben erscheinen, aber den Unterschied kann man hören.

                                  Dies auch und erst recht vor dem Hintergrund, dass manche der Sprecher nicht aus dem MX-Fandom kommen, sondern erst durch EARDRAX die Maddrax-Serie überhaupt kennenlernen. Inzwischen haben wir sogar mindestens drei Profisprecher dabei, die etwas von Texten verstehen. Ich freue mich über sie.

                                  EARDRAX ‒ Maddrax zum Hören! 🙂

                                Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
                                • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.