Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #4128 Zitat
    McNamara
    Verwalter

        Ich hole mal eine Frage von Ian Rolf Hill auf Facebook hier rüber ins Forum, weil ich weiß, dass hier einige nicht auf FB unterwegs sind, aber ich die Diskussion persönlich recht interessant finde. Ich würde auch anbieten umgekehrt Antworten auf IRHs Fragen (gerne auch anonym) nach FB zu portieren, wenn hier welche kommen sollten.

        Und zwar geht es um die Rezi von Halber Kapitel: https://buecherbums.blogspot.com/2022/09/mx-589-590-auf-alptraum-mission.html

        Der Kommentar von IRH dazu:
        „Tolle Rezi, über die ich mich sehr gefreut habe. Ich kenne zwar die erwähnten Wayfarer-Roman von Chambers nicht, aber es klingt schwer nach einem Kompliment. Nur ein Satz ließ mich fragend innehalten: „Ein wirklich typisches Maddrax-Abenteuer liegt hingegen nicht vor.“ Später wird zwar noch erklärt, dass das postapokalyptische Flair fehle, aber ist das wirklich prototypisch (er hat PROTO gesagt!) für einen MADDRAX-Roman? Die Serie heißt „Die dunkle Zukunft der Erde“, von Postapokalypse ist nicht die Rede. Immerhin liegt die Apokalypse schon über 500 Jahre zurück und nirgends ist es so dunkel wie im Weltraum. By the way: Schon das erste Jubiläum in Band 50/51 spielte im All (okay, strenggenommen in der äußeren Atmosphäre). Wir steuern gerade auf Band 600 zu. Bedeutet das, dass nur die ersten fünfzig Bände exemplarisch für eine Serie stehen? Der Prolog für den gesamten Roman?“

        #4135 Zitat
        Felsenpinguin
        Teilnehmer

            Darüber denke ich noch nach.

            #4140 Zitat
            McNamara
            Verwalter

                Ich habe ihm als Kommentar bei FB auf seine Frage geantwortet. Ich will euch meine Antwort nicht vorenthalten:

                Meine ganz persönliche Meinung: Nein, die ersten 50 Bände von Maddrax sind für mich keine Blaupause für die komplette Serie. Erst ab Band 400 hat sich die Serie in meinen Augen sehr stark verändert. Fast 100 Bände, die nicht auf der Erde spielen, war schon ein sehr starker Eingriff in das Serienkonzept. Aber für mich war es okay, denn es wurde eine zeitliche Limitierung versprochen. man hat sich gefreut mit der 500 wieder nach Hause zu kommen.
                Leider kam es für mich nicht so. Matt und Aruula waren zwar auf der Erde, aber es ging immer wieder in Parallelwelten bzw. deren ausgetauschten Gebiete, in denen meist eine ganz andere Atmosphäre herrschte. Na gut, als Leser der ersten Stunde bin ich trotzdem dabei geblieben, obwohl mir der Rote Faden jetzt nicht sooo gefallen hat. Aber der Zyklus war ja nur mit 50 Bänden angekündigt, also hatte ich auch hier Geduld und hoffte auf bessere Zeiten. Und dann war ich erstaunt wie wenig sich der derzeitige Zyklus von dem davor unterscheidet. Eigentlich kein richtiger Cut, wie es ihn schon häufig gab, sondern eine Fortsetzung des vorigen Zyklus. Für mich fühlt es sich aktuell eher wie ein großer 100-Bände Zyklus an, nur dass halt die Dunklen aus ihrer Welt dazugekommen sind. Da wurden mir persönlich zu wenig alte Handlungsstränge abgeschlossen und neue begonnen. Viele „Altlasten“ wurden einfach mitgenommen. Leider wurden ausgerechnet die Sachen mitgenommen, die mich am wenigsten interessieren.
                Nein, es sind nicht die ersten 50 Bände, die für mich Maddrax ausmachen, es sind die ersten 399. Keine Ahnung, ob das eine Mehrheit der Leser auch so sieht, aber ich erlebe im aktiven Fandom rund um das Maddraxikon sehr ähnliche Meinungen, wenn wir uns zum Beispiel monatlich zum CHATDRAX treffen.

                #4141 Zitat
                Felsenpinguin
                Teilnehmer

                    Das drückt insgesamt in etwa das aus, was auch mir durch den Kopf ging, als ich oben von IRHs Frage las. Vielen Dank. 🙂

                    #4142 Zitat
                    Felsenpinguin
                    Teilnehmer

                        Was der Serie insgesamt wohl gut täte, wären mehr Autoren als zur Zeit. Wie IRH es sinngemäß schon selbst an anderer Stelle sagte.

                        #4143 Zitat
                        Herbert
                        Teilnehmer

                            Blöde Frage von ihm. Er muss doch nur schauen wie sich allein die Cover entwickelt haben. MX ist heute mehr PR als PR selbst.
                            591 Weltraum Tibi, 590 ebenso, 589 noch viel mehr, 588 okay aber sehr abstrakt, 587 Androiden-Cyborg-Tibi, 586 Weltraum zumindest im Hintergrund, 585 okay, 584 reines SF Tibi, 583 Weltraum Tibi, 582 fremder Planet, 581 trotz Androidin und Raumschiff ganz okay, 580 fremder Planet, 579 gleich zwei Androiden, 578 Weltraum plus Androidin, 577 okay, 576 Weltraum, 575 Weltraum
                            Allein dadurch wird jemand, der mit 400 ausgestiegen ist und jetzt überlegt nach drei Zyklen MX noch eine Chance zu geben, abgeschreckt. Ich weiß auch nicht was die Autoren oder Mike damit bezwecken. Will man PR immer ähnlicher werden? Wollte ich so etwas lesen, dann würde ich zu PR greifen. Dort gibt es dann auch das Komplettpaket mit großer Fanbase, Fanartikeln und vom Verlag geförderter Fanarbeit.
                            MX verliert immer mehr seiner Alleinstellungsmerkmale.

                            #4144 Zitat
                            McNamara
                            Verwalter

                                Stimmt, das mit den Covern kommt in der zweiten Zyklushälfte, also aktuell, auch noch dazu. Die Cover sind spitze, gar keine Frage! Aber sind sie noch „Maddrax – die dunkle Zukunft der Erde“? Oder sind sie eher „Maddrax – unser Mann im All“? (Sorry für die Anspielung auf die alten Perry Rhodan Comics 😉 )

                                Ich für mich kann nur sagen, dass mich mal ein Ausflug ins All nicht stört (siehe 50/51 für die ich jeweils Bestnoten im Maddraxikon vergeben habe). Selbst als es im Mars-Zyklus ab band für jeweils drei Hefte auf den Mars ging war ich begeistert dabei. Das lag aber auch daran, dass es immer nur drei Bände waren und dann wurde wieder für drei Bände umgeblendet auf Aruulas Abenteuer auf der Erde. Und dann war der Zyklus auch auf nur 25 Bände begrenzt.

                                Allgemein waren Zyklen früher kürzer und thematisch begrenzter und mit weniger parallelen Schauplätzen. Weil wir gerade mit der Hörbuchproduktion in einen neuen Zyklus starten, nehme ich diesen mal als Beispiel: Matt hat die Communities in Britana gefunden. Dort gab es für ihn den nächsten Auftrag, nämlich die Kontaktaufnahme mit Bunkern in Meeraka. Nun scheint es mir so als hätten die Autoren damals diesen Auftrag zerlegt in kleinere „Unteraufträge“. So musste er erstmal nach Meeraka gelangen und an eine Überfahrt kommen. Er hat nicht einfach im nächsten Roman einen Raumer in einem verlassenen Bunker gefunden und ist rübergeflogen in die ehemaligen Staaten, sondern hat ihn die Überfahrt erst finden lassen. Dass die Überfahrt dann irgendwann ihn „gefunden“ hat, lassen wir mal außen vor, aber fand ich ebenfalls gut gemacht. Dann hat die Reise über die Alanta-See erstmal ganze 2 Bände und ein Hardcover gebraucht bis Matt auf der anderen Seite ankam und er überhaupt erstmal mit dem nächsten Teilauftrag, der Suche nach Bunkern in Meeraka, beginnen konnte.
                                Jetzt gibt es sicherlich Stimmen, die sagen werden, dass zwei Bände und ein Hardcover zu viel Reiseromane (von eben diesen Leuten auch gerne „Lückenfüller“ genannt) sind. Ich kann aber nur für mich sprechen und ich fand, dass es genau diese Romane waren, die die Maddrax-Welt für mich so groß und eben nicht mehr mit dem Flugzeug in kürzester Zeit erkundbar gemacht haben. Matt kam eben nicht von Plymeth nach Nuu’ork innerhalb weniger Stunden, sondern benötigte für die Reise Wochen und es gab unterwegs auch mal Schwierigkeiten, die ausreichten um einen Ort entlang der Reiseroute zu erkunden und ein Abenteuer einzuschieben. Für das sogenannte World Building war das prima.
                                Und das hat das Team auch geschafft so beizubehalten als es „zyklischer“ wurde ab Band 100 mit dem Krieg gegen die Daa’muren. In diesem zweiten Beispiel wurde auch wieder der große Auftrag des Zyklus (die Dammis zu bekämpfen) in kleinere Teilaufträge zerlegt. Erster Teilauftrag war es Verbündete mit ins Boot zu holen. Matt und andere EWAT-Mannschaften wurden losgeschickt um Kontakt mit ihnen aufzunehmen. das wurde dann auch wieder in kleinere Teilaufträge unterteilt. Zuerst wurde die nahe irische Insel abgeklappert und dann wurden weiter entfernte Bunkerkolonien angesteuert, die teilweise sogar bereits aus anderen Einzelabenteuern (sogenannten „Lückenfüllern“) bekannt gewesen waren. Und auch hier gab es immer wieder mal Probleme auf den langen Reisen, denn selbst die EWATs waren nicht sicher gegen Triebwerkausfälle, angreifenden Eluus und Avtaren, oder Speeren von Barbarenhorden.
                                Wenn heute auf der Erde gereist wird, dann mit einem (meiner Meinung nach viel zu mächtigen) Gleiter und man startet auf der einen Seite und auf der nächsten Seite landet man auf einem anderen Kontinent. Vollkommen unbeschadet.

                                #4145 Zitat
                                McNamara
                                Verwalter

                                    Blöde Frage von ihm.

                                    Ganz vergessen: Warum soll es eine blöde Frage von ihm sein? Vielleicht hätte er gerne Kritik am aktuellen Serienverlauf, weil der aktuelle Zyklus nicht so gut ankommt?
                                    Das wäre deine Chance Kritik zu äußern, aber dann bitte sachlich!

                                    #4146 Zitat
                                    Felsenpinguin
                                    Teilnehmer

                                        Zu McNamaras Beitrag #4144:
                                        Kann ich so unterschreiben.

                                        #4147 Zitat
                                        McNamara
                                        Verwalter

                                            Ich kann nur dazu aufrufen eure Meinung (und sehr gerne auch konträre zu meiner) kundzutun. Optimalerweise als Leserbrief für die LKS. Und sonst auf der offiziellen FB-Seite. Hier im Forum wird es schwierig, weil hier wahrscheinlich kaum Autoren mitlesen, aber ich leite das von mir aus auch weiter oder weise auf euren Post hier hin.

                                            #4148 Zitat
                                            Felsenpinguin
                                            Teilnehmer

                                                Ich kann nur dazu aufrufen eure Meinung (und sehr gerne auch konträre zu meiner) kundzutun. Optimalerweise als Leserbrief für die LKS. Und sonst auf der offiziellen FB-Seite. Hier im Forum wird es schwierig, weil hier wahrscheinlich kaum Autoren mitlesen, aber ich leite das von mir aus auch weiter oder weise auf euren Post hier hin.

                                                In meinem Fall nicht nötig. Unabhängig von Deinem Aufruf ziehe ich trotz gewisser Vorbehalte einen Leserbrief in Erwägung. Mir alternativ dafür ein Facebook-Konto zuzulegen, kommt für mich jedoch nicht in Frage.

                                                #4149 Zitat
                                                McNamara
                                                Verwalter

                                                    Ich kann nur dazu aufrufen eure Meinung (und sehr gerne auch konträre zu meiner) kundzutun. Optimalerweise als Leserbrief für die LKS. Und sonst auf der offiziellen FB-Seite. Hier im Forum wird es schwierig, weil hier wahrscheinlich kaum Autoren mitlesen, aber ich leite das von mir aus auch weiter oder weise auf euren Post hier hin.

                                                    In meinem Fall nicht nötig. Unabhängig von Deinem Aufruf ziehe ich trotz gewisser Vorbehalte einen Leserbrief in Erwägung. Mir alternativ dafür ein Facebook-Konto zuzulegen, kommt für mich jedoch nicht in Frage.

                                                    Du warst jetzt auch nicht unbedingt gemeint. bei dir weiß ich, dass du bei Bedarf einen Leserbrief schreibst.

                                                    #4150 Zitat
                                                    Herbert
                                                    Teilnehmer

                                                        Ich bezeichnete die Frage als blöd, weil meine Meinung mehrfach auf den letzten Leserseiten abgedruckt wurde. So wie viele andere auch. Verstanden oder wenigstens angenommen fühlte ich mich nie. Zuletzt zu lesen auf der Leserseite von Roman 589. Als Antwort hätte er auch schreiben können „ist halt so“, weil sich eine Serie ja „entwickelt“.
                                                        Kannst ja mal IRH fragen, was er davon halten würde, wenn Britta bei Sinclair plötzlich Weltraumabenteuer zulassen oder sogar bevorzugen würde und die nächsten 200 Bände auf Pluto spielen würden und es dort keine Dämonen geben könnte. Ich denke dann wären es auch schnell mal ein paar hundert Sinclair-Fans weniger auf der Erde.
                                                        Btw. ich bin froh darüber, dass es das Maddraxikon gibt, denn nur so werde ich erfahren wie der aktuelle Zyklus zu Ende geht.

                                                        #4151 Zitat
                                                        McNamara
                                                        Verwalter

                                                            Ich bezeichnete die Frage als blöd, weil meine Meinung mehrfach auf den letzten Leserseiten abgedruckt wurde. So wie viele andere auch. Verstanden oder wenigstens angenommen fühlte ich mich nie.

                                                            Daraus darfst du aber Ian Rolf Hill jetzt keinen Strick drehen. Ich denke du überschätzt wie viel von den letzten LKS er mitbekommen hat. So weit ich weiß bekommen die Autoren nur ihre eigenen Romane als Belegexemplare, erfahren also von Lesermeinungen zu den eigenen Romanen nur zufällig, falls sie auch wieder im nächsten selbstgeschriebenen Roman abgedruckt wird. Also im dümmsten Fall erreicht dein Leserbrief Mike, wird auf der LKS abgedruckt, aber der Autor des kritisierten Romans bekommt sie nie zu sehen.
                                                            Warum Mike in letzter Zeit oft mit Unverständnis auf Leserkritik am aktuellen Zyklus reagiert kann ich dir dagegen nicht sagen. Auch ich fühlte mich schon gelegentlich veralbert, als ich in meiner Kritik meinte, dass mir persönlich die Reise zu schnell gehen. Da war dann die Antwort „geht nicht anders, denn wir haben jetzt die RIVERSIDE und wenn die nicht genutzt wird, dann wäre das unglaubwürdig“. Als ob es nicht (auch) in seiner Macht stehen würde die RIVERSIDE mal aus dem Spiel zu nehmen, wegen regulären Wartungsarbeiten, durch Triebwerksschaden, wegen fehlenden Ersatzteilen und Problemen in den Lieferketten, weil sie dringend für einen anderen Auftrag gebraucht wird oder meinetwegen wegen einem erneuten weltweiten EMP. Nicht dass ich erwarten würde, dass mein Wunsch die Reisen auch wieder mal etwas schwieriger zu gestalten, sofort umgesetzt wird, aber die Antwort auf eine Lesermeinung ist halt totaler Quatsch. Da hätte er besser schreiben können „Danke für dein Feedback, nehmen wir so auf. Wir halten es aktuell für besser die Handlung zügig voran zu treiben. Was meinen denn die anderen Leser zu der Thematik? Sollten wieder mehr Reiseromane in die Serie eingebaut werden?“
                                                            Ähnliches Verhalten erkenne ich auch bei deinen letzten Leserbriefen wieder. Ein „nein, sehen wir aber anders“ hätte auch gereicht statt dir widersprüchliche Aussagen vorzuwerfen.

                                                            #4276 Zitat
                                                            HalberKapitel
                                                            Teilnehmer

                                                                Interessant zu sehen, dass meine „Typisch MX“-Bemerkung im Bücherbums ein Echo hat. Hier habe ich mal versucht, nach etwas Bedenkzeit meine Sicht zu formulieren:

                                                                „Viel Weltraum-Oper, interstellare Erzähllinien, kosmischen Entitäten, Fremdwelten, Aliens, weite Wege durch Zeit und Raum: Im Fandom wird zur Zeit vermehrt diskutiert, ob das eigentlich noch „typisch Maddrax“ ist. Im Moment sei die Reihe, so lauten einige Stimmen, mehr Perry Rhodan als Perry Rhodan selbst. Andere weisen zu Recht darauf hin, dass eine Romanserie sich über einen Zeitraum von fast 23 Jahren natürlich verändern muss. Entspringt die Sehnsucht vieler Leser☄innen (ich schließe mich selbst da ein) nach waghalsigen Ritten auf Frekkeuschern, Lischettenpampe im Mutantenschungel und dem immer wieder staunenden Blick, was aus unserer schönen Erde 500 Jahre nach dem Asteroideneinschlag für ein bizarrer Wisaau-Haufen geworden ist, bloß einem nostalgischen Reflex, der, käme das Autorenteam ihm tatsächlich nach, eher für Gähnen als Spannung sorgen würde? Das größte Pfund von Maddrax, finde ich nach einigem Nachdenken über diese Frage, ist und bleibt jedenfalls der Humor und die Experimentierlust der Serie. Ohne diese Komponente wäre ich sicher nicht so lange dabeigebelieben. Daher ist das Typischte an MX vielleicht: Die Überraschung. Der Genremix garantiert eine nimmerleere Wundertüte, und wenn sich die Gewichtung mal von Low Fantasy und Horror (mag ich sehr) zu Military Action und Weltraumspektakel (weniger mein Ding, dafür aber vielleicht die Leidenschaft anderer … ) verschiebt, ist das absolut okay. Wichtig ist vielmehr, dass ich nie genau wissen kann, was mich im nächsten oder übernächsten Heft erwartet. Und nicht jeder erzählerische Versuch, jeder Plot, jede Wendung muss dabei gelingen, das ist auch ganz wichtig. Lieber mutig danebenhauen, als pflichtschuldig dem Schema F folgen. Oder, wie ein weiser Mann mal sagte: Wer dem Publikum nachläuft, sieht ohnehin nur seinen Arsch.“

                                                              Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
                                                              • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.