#3658 Zitat
Felsenpinguin
Teilnehmer

    Verlockend, daran habe ich auch schon gedacht. Andererseits ist HC/SE 2 ja die unmittelbare Fortsetzung von HC/SE 1. Kann man zwar einerseits auch unabhängig voneinander lesen bzw. hören, aber wenn man SE 1 bereits kennt, verbessert das andererseits das Verständnis von SE 2.

    Hmm, gesetzt den Fall, wir würden SE 2 unabhängig von SE 1 durchziehen und das Skript bliebe in Deiner Hand, welcher Abgabetermin für Aufnahmen wäre dann passend? Mitten während des Zyklus oder später gegen Ende würde auch noch gehen, weil HC/SE 2 ja eine Brücke darstellt zwischen den Geschehnissen um den Impakt 2012 und der jahrhundertelangen Entwicklung bis ins 26. Jahrhundert hinein.

    Jedoch kommen einige der Personen aus SE 1 auch in SE 2 vor. Daran könnte es hängen bleiben … Wenn da sich dieselben Sprecher bereit erklären würden, bliebe einerseits die stimmliche Kontinuität gewahrt. Aber die Kommunikations- und Koordinationsschwierigkeiten zwischen den Teilnehmern an SE 1 können sich leider auch auf SE 2 hemmend auswirken, gelinde ausgedrückt.

    Auch wenn es inhaltlich juckt und perfektionistisch fuchst, pragmatisch gedacht wäre wohl Dein Ansatz sinnvoller, nämlich mit dem Meeraka-Zyklus der Heftromane weiterzumachen. Ein Fall für den Sandsack!